Buchtipps

Ein biographischer Roman über Joseph de Bologne, dem späteren Chevalier de Saint-Georges. Als dieser war er ab seinem 19. Lebensjahr am Vorabend der französischen Revolution in Frankreich bekannt. Und nicht nur dort. Bekannt als Geigenvirtuose. Als Komponist. Als Fechtmeister. Als Freund von Laclos, dem Autoren der „Gefährlichen Liebschaften“ und…
In seinem Roman DIE GLOCKE IM SEE nimmt der norwegische Autor Lars Mytting seine Leser mit auf eine Reise im Jahr 1880 nach Butangen, einem kleinen Ort im Gudbrandsdalen, dort wo Peer Gynt gelebt hat, dort wo der dunkle Süßmolkekäse aus Kuh- und Ziegenmilch herkommt. Und die Welt der nordischen Sagen und Mythen, von Trollen und Riesen, guten wie…
Ein Buch „von einem, der auszog, um in seiner neuen Heimat anzukommen“, oder: „vom einem, der zurückkam, um seine alte Heimat zu finden“. Mit diesen beiden Untertiteln ist das Buch von Jan Brandt, das er auf einer Lesung am 22. Januar in der Gemeindebücherei Ganderkesee vorstellen wird, eigentlich schon beschrieben. Es ist ein Buch, der Begriff…
Slough House ist der Ort, an den der MI5 seine Agenten schickt, die bei einem Einsatz so sehr versagt haben, dass sie eigentlich auch gefeuert werden könnten. Hierhin wird versetzt wer Probleme mit Alkoholismus hat, entschlüsselte Informationen in der Londoner U-Bahn hinterlässt oder King's Cross in einem nur als Übung dienenden Einsatz zum…
Wer Rainbow Rowells wunderbaren Roman „Fangirl“ gelesen hat weiß bereits, dass Simon Snow der erfundene Titelheld einer äußerst spannenden Reihe von Zauberabenteuern ist. Weil Simons Schicksal aber offen blieb und diese Figur die Autorin einfach nicht losließ, schrieb sie ihm einfach noch einen eigenen Roman- zum Glück für alle gespannten Leser!…
Fünf Frauen, fünf Leben, eine Geschichte. Sie sind über Freundschafts- oder Verwandtschaftsbeziehungen miteinander verbunden, leben in Leipzig und alle Fünf haben ihren Platz in der Gesellschaft nicht gefunden. Diese Frauen haben privat wie beruflich einiges zu schultern. Trotz vermeintlich guten Verankerung im bürgerlichen Leben scheint keine von…
Raufarhövn ist ein kleiner Ort fast am nördlichsten Punkt Islands. Wer Einsamkeit und Nordlicht sucht ist hier richtig. Bekannt ist Raufarhövn eigentlich nur durch den Arctic Henge, einem Freiluftkunstwerk. Ansonsten ist hier nichts los. Irgendwann ist der Hering weggeblieben und die Landflucht setzte ein, früher ein geschäftiger Ort leben hier…
Constantin Marx, Architekt, Ich-Erzähler in dem Roman EIN MANN DER KUNST des deutsch-isländischen Autors Kristof Magnusson ist Mitglied des Fördervereins des Frankfurter Wendevogel Museums. Seine Mutter Ingeborg, inzwischen etablierte 68-erin, deren Wohnung in jedes Lifestyle-Magazin passen würde, steht diesem hochmotivierten Verein vor. Man plant…
Graun, ein Dorf in Südtirol, im Dreiländereck Italien, Schweiz, Österreich. Seit 1918 gehört Südtirol zu Italien, wurde zu Alto Aldige. Doch bis 1922 war Italienisch dort eine exotische Fremdsprache. Dann aber kam Mussolini und mit ihm die Faschisten. Und die Zwangsitalienisierung. Häuser wurden angezündet, Bewohner verprügelt, Bürgermeister…
Micah Mortimer ist ein allein lebender Mann. Er ist Hausmeister einer Wohnanlage, hilfsbereiter  Lebensberater und Computerspezialist seiner eigenen Firma TECH EREMIT, wie schon der Name, den ihm Mitbewohnerinnen eines Wohnheims eins verliehen haben, sagt auch der einzige Mitarbeiter dieser Firma. Er ist anständig, pedantisch und pingelig.…

Seiten