Buchtipps

Paris 1927. Durch den Tod des angesehenen französischer Bankiers Marcel Pericourt ist dessen Tochter Madeleine als Erbin an die Spitze des Bankhauses gerückt, eine Rolle auf die sie überhaupt nicht vorbereitet ist in einer Zeit, zu der es Frauen nicht einmal erlaubt ist einen Scheck auszufüllen, wo die Geliebte dem Großbürger mehr bedeutet als die...
Seine Rolle als Tatort-Kommissar Borowski spielt er zurückhaltend souverän, ruhig, unspektakulär, manchmal scheinbar zerstreut, dabei wohl aber eher hochkonzentriert. Nun hat Axel Milberg einen autobiografischen Roman geschrieben. Es ist nicht der Roman einer Karriere sondern der einer Kindheit im noblen Kieler Stadtteil Düsternbrook, durch und...
Sie kommt aus einem süddeutschen Kleinbürger-Milieu. Resi, die Ich-Erzählerin in Anke Stellings Roman SCHÄFCHEN IM TROCKENEN. Die Mutter angestellte Buchhändlerin, der Vater technischer Zeichner, beides schöne Berufe, aber nicht die einträglichsten. Seit dieser Zeit kennen sie sich auch.  Frank, mit dem sie schon auf der Grundschule war, Resi...
Mario Conde kennen wir als Ermittler seit Leonardo Paduras „Havanna-Quartett“, den Havanna-Krimis, die Ihrem Autor und seiner Hauptperson nicht nur in Deutschland zu Bekanntheit und Erfolg verhalfen. Inzwischen ist Mario Conde schon längst frustriert aus dem Polizeidienst ausgeschieden und schlägt sich als Antiquar durch Leben, mal mehr recht, mal...
Fünf Frauen, fünf Leben, eine Geschichte. Sie sind über Freundschafts- oder Verwandtschaftsbeziehungen miteinander verbunden, leben in Leipzig und alle Fünf haben ihren Platz in der Gesellschaft nicht gefunden. Diese Frauen haben privat wie beruflich einiges zu schultern. Trotz vermeintlich guten Verankerung im bürgerlichen Leben scheint keine von...
„Was zählt im Leben? Ist Überleben das Wichtigste? Ist dein Gewissen deine Grenze? Wie weit gehst du für das, woran du glaubst? Nur du kannst entscheiden, wer du sein willst!“ Eine Flucht aus dem heißen Sudan nach Schottland, in die Heimat zur Großmutter, ein weiter Weg für das 14-jährige Waisenmädchen Mhairi Anne Bain. Dennoch, nach einer...
„Ausgangspunkt eins: Man kann im Leben nicht glücklich werden. Glück ist daher kein erstrebenswertes Lebensziel. Streben nach Glück führt nur zu Enttäuschungen. Ich bin deshalb nicht gekommen, um glücklich zu werden. Ausgangspunkt zwei: Man braucht im Leben nicht immer nur unglücklich zu sein. Bleibendes Unglück muss niemand hinnehmen. Ich bin...
In seinem Roman DIE GLOCKE IM SEE nimmt der norwegische Autor Lars Mytting seine Leser mit auf eine Reise im Jahr 1880 nach Butangen, einem kleinen Ort im Gudbrandsdalen, dort wo Peer Gynt gelebt hat, dort wo der dunkle Süßmolkekäse aus Kuh- und Ziegenmilch herkommt. Und die Welt der nordischen Sagen und Mythen, von Trollen und Riesen, guten wie...
Wenn man sich sein ganzes Leben einer Familie verschrieben hat, die trotz allen Glückes eine Leere in einem offen lässt, sollte man alles riskieren für jemanden, der sie womöglich füllen kann? In genau diesem Konflik befindet sich die vierzig jährige Emma; liebende Mutter dreier Kinder, die aus 18 jähriger Ehe mit ihrem Mann Oliver hervorgingen....
Eine Ikone der afroamerikanischen Literatur verspricht der Klappentext, Barak Obama nannte sie eine leidenschaftliche Freundin, sagenhafte Frau und brillante Autorin, James Baldwin setzte sie und ihr Buch an den Beginn einer neuen Ära. Sie alle sprachen von Maya Angelou (Marguerite Annie Johnson), der Verfasserin  des Buches „Ich weiß, warum...

Seiten