0

Heißgeliebte Suppen

100 x Löffelglück mit alten und neuen Gemüsesorten

15,99 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783898835039
Sprache: Deutsch
Umfang: 144 S.
Format (T/L/B): 1.8 x 25 x 19.5 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Ein Topf, viel Genuss Löffel für Löffel durch die Jahreszeiten - eine selbstgekochte Suppe tut immer gut! Im Suppentopf von Michaela Bauer landen saisonale Produkte, buntes Gemüse und duftende Gewürze. Über 80 Rezepte bescheren echtes Löffelglück: Alte Gemüsesorten und knusprige Toppings lassen uns Neues entdecken. Im Winter kommen wärmende Eintöpfe auf den Tisch und samtige Seelenwärmer, im Sommer eisgekühlter Gazpacho und bunte Ur-Möhren-Currysuppe. Eine ausführliche Warenkunde stellt ungewöhnliche Gemüsesorten von Knolleziest bis Queller vor und im Theorieteil lernt jeder, welcher Fond die richtige Grundlage für welche Suppe ist. Varianten zu den Rezepten schaffen Vielfalt und zeigen schmackhafte Alternativen - mal ganz schnell gemacht, mal raffinert, mal vegan. Auch für die Süßschnäbel sind in jedem Kapitel süße Suppen mit dabei. Butternutsuppe mit Ingwer & Orangengremolata Rinderbouillon mit Parmesannockerl Muschelsuppe mit Weißwein & CurryKokosmilch Birnengewürzsuppe mit Grießklößchen Holunderblütensuppe mit Erdbeeren Pures Löffelglück Kapitel aufgeteilt in Jahreszeiten Saisonal, gesund und vielfältig Große Warenkunde für alte Gemüsesorten Varianten und Alternativen für mehr Möglichkeiten auf dem Teller

Autorenportrait

Ihre Philosophie gibt Michaela Baur gern weiter: als Food-Autorin und -Stylistin für Zeitschriften und Verlage, in Seminaren und Coachings, beim Bio-Catering und als Bio-Mentorin der Stadt München, wo sie Kinder mit Spaß und Genuss ans Kochen heranführt. Die Diplom-Ökotrophologin liebt gutes Essen und Bio-Lebensmittel und ist eine leidenschaftliche Gastgeberin. Das Besondere an ihr: Sie lässt sich von den Farben und Aromen saisonaler Produkte inspirieren und den Eigengeschmack der Zutaten stets die Hauptrolle spielen. Was dabei herauskommt, ist ganz klar: authentische Rezepte, die obendrein ganz leicht nachzumachen sind.