Die Nachtigall

August 1939: die junge Lehrerin Vianne und ihr Mann Antoine leben in Carriveau im Loiretal und sind mit ihrer 8jährigen Tochter Sophie eine rundum glückliche kleine Familie. Das Leben war zu Vianne nicht immer so gut wie jetzt. Ihr Vater Julien kam stark traumatisiert aus dem 1. Weltkrieg nach Haus, unfähig, Gefühle oder gar Liebe zu zeigen. Dann starb die kranke Mutter und Julien schickte seine beiden Töchter weg zu einer herzlosen Ziehmutter, Vianne gerade 14, die kleine Isabelle erst 4 Jahre alt. Mit 17 wurde Vianne schwanger von ihrer großen Liebe Antoine, sie heirateten, doch dann erlitt sie eine Fehlgeburt. Überwältigt von ihrer Trauer schickte sie Isabelle fort, die von nun an in verschiedenen Internaten lebte.                                                                                                                             

Das alles ist nun Jahre her und für Vianne hat sich alles zum Guten gewendet- bis der Tag  kommt, an dem Antoine den Einberufungsbefehl bekommt und in den Krieg ziehen muss. Mit der Zeit merkt sie aber, dass sie auch ohne ihren Mann zurechtkommt und zusammen mit ihrer Tochter und ihrer besten Freundin, der jüdischen Rachel, meistert sie den Alltag, und versinkt nicht in der Sorge um Antoine und den Krieg, obwohl die deutschen Soldaten entgegen aller französischen Erwartungen immer näher rücken.                                                                                                                                           

1940 kommen erste Flüchtlinge im Loiretal an, verfolgt von deutschen Bombenangriffen und in ihrem inzwischen geplünderten Obstgarten entdeckt Vianne eines Morgens ihre Schwester Isabelle Rossignol, die von der Schule verwiesen, und vom Vater aus Paris weggeschickt wurde aufs vermeintlich sichere Land. Auf dem Weg zu ihrer großen Schwester ist sie knapp einem Angriff der Deutschen entkommen und hat sich unsterblich in den Widerstandskämpfer Gaeton verliebt, ihn aber aus den Augen verloren.

Die ruhige, sanftmütige und besonnene Vianne und die temperamentvolle, willensstarke und hitzköpfige Isabelle bilden nun eine hoch explosive Wohngemeinschaft. Die eine tut alles, um den deutschen Besatzern bloß nicht aufzufallen, um ihre Familie und Freunde zu schützen. Die andere schließt sich dem Widerstand an, führt um der Freiheit willen immer waghalsigere Aktionen durch und bringt schließlich sogar abgeschossene alliierte Piloten über die Pyrenäen ins sichere Ausland. Bald wird die „Nachtigall“ wie sie sich nennt, im ganzen Land von den Nazis gesucht.                          

Zu allem Überfluss wird dann ein deutscher Hauptmann bei den beiden ungleichen Frauen einquartiert. Alle Nerven sind zum zerreißen gespannt und es kommt zwangsläufig zur Katastrophe, zur ersten von vielen…

„Die Nachtigall“ ist ein zutiefst berührender Roman, der auf wahren Schicksalen französischer Frauen beruht. Ein absolut fesselndes Buch über Zivilcourage, Freundschaft, Mut und Liebe in furchtbaren Zeiten. Es ist die faszinierende Geschichte zweier Frauen, die alles aufs Spiel setzen, um ihre Liebsten zu beschützen. Ein großartiges Buch über Menschlichkeit in Zeiten des Krieges!

Bianca Sieling

Hannah, Kristin
Rütten & Loening
ISBN/EAN: 9783352008856
19,99 €
Kategorie:
Unterhaltung