Sechs mal zwei

Sam Berger und Molly Blom haben im Vorgängerkrimi „Sieben minus eins“ bei der Aufklärung ihres ersten gemeinsamen Falles in ein Wespennest gestochen. Am Ende war der spektakuläre Fall weitgehend gelöst, der hartgesottene  Sam Berger erlitt allerdings am schockierenden Schluss einen schweren Zusammenbruch, ist nicht länger im Polizeidienst und wird zusammen mit Molly vom Geheimdienst gejagt.

In seinem Versteck in Nordschweden erreicht ihn nun die inoffizielle Bitte seiner früheren Partnerin, die einen verstörenden Brief einer verängstigten Frau erhalten hat, diesem Fall nachzugehen. Doch als die zwei das Haus der Absenderin erreichen, ist es leer- bis auf eine große Blutlache und ein Stück Haut, auf das ein vierblättriges Kleeblatt gezeichnet ist. Im Keller werden sie bereits erwartet und hinterrücks niedergeschlagen. Sam erkennt mit Erschrecken die Verbindung zu einem früheren, eigentlich von ihm aufgeklärten Fall, dessen Einzelheiten er nun erneut im Geheimen unter die Lupe nimmt. Dabei fördert er erschreckende Details zutage, Der Alptraum von Damals beginnt erneut und es kommt zu einer gnadenlosen Jagd, bei der der Jäger auch gleichzeitig aus mehrerer Hinsicht der Gejagte ist. Der einzige Mensch, auf den Sam jetzt zählen kann, ist Molly Blom, doch kann er ihr wirklich vertrauen? Daran hat er begründete Zweifel…

Der Leser wird beim Verschlingen dieses actionreichen Krimis auf eine wahre Achterbahnfahrt geschickt. Ständig gibt es unerwartete Wendungen, die Spannung steigt in enorme Höhen und oft genug blickt man hinab in bodenlose Abgründe der Psyche von Serienmördern. Superspannende Lesestunden sind hier garantiert.

Bianca Sieling

Dahl, Arne
Piper Verlag
ISBN/EAN: 9783492058117
16,99 €
Kategorie:
Krimi