Leiser Tod

  • Neueinstieg und gleich auf Platz 1: Krimibestenliste März

Mit dem „Drachenmann“ und seinem Ermittler Hal Challis hat der australische Autor Gary Disher bereits den Deutschen Krimipreis eingeheimst. Und viele weitere Auszeichnungen und Preise für seine Bücher. Auch in seinem jetzt erschienenen Roman LEISER TOD ist Hal Challis wieder der Ermittler. In seinem Revier ist ein Entführer und Vergewaltiger in Polizeiuniform unterwegs, ein Mord ist passiert. Sergeant Schiff, taffe Frau aus der Abteilung für Sexualdelikte, wird ihm dafür an die Seite gestellt. Zusätzlich geschehen gleichzeitig absolut professionell ausgeführte Einbrüche, durchgeführt von Grace, einer Profieinbrecherin, unter „Polizeischutz“ aufgebaut und beschützt von einem korrupten Kollegen. Grace wählt ihre Ziele gekonnt aus, erkundet ihre Ziele  als Joggerin, bereitet ihre Beutezüge detailliert  vor und führt sie perfekt durch. „Rechne immer mit dem schlimmsten“ hat ihr ehemaliger Ziehvater ihr mit auf den Weg gegeben „dann erlebst du keine Überraschungen…….ich kann dir meine Leute vom Hals halten, aber du warst die Einbruchskönigin, lange bevor ich dich gefunden habe“. Sie arbeitet tagsüber absolut unauffällig und deponiert ihre Beute als Geschäftskundin in Bankschließfächern bis sie eines Tages bei einem Einbruch bei der zwielichtigen Kunsthändlerin Mara Niekirk über ihre Vergangenheit stolpert und dann auch noch zufällig in einen Bankraub gerät. Und als würde das alles nicht reichen, bekommt Hal Challis auch noch intern Schwierigkeiten wegen einiger kritischer Äußerungen  zu Polizeiarbeit und -ausrüstung in einem Interview. Mitten in seinen Ermittlungen trifft ihn dann auch die Kugel in Form einer E-Mail der Personalabteilung: drei Monate Freistellung, unverzüglich anzutreten.

Menschlich, allzu menschlich sind Ermittler und Täter in Gary Dishers Kriminalromanen. Fließend ist der Übergang zwischen Gut und Böse, eng, sehr eng  die Grenze zwischen Recht und Unrecht. Großartig und haargenau treffend sind seine Landschafts- und Milieuschilderungen des Australiens abseits von Auswandererträumen, irgendwo zwischen Outback und glänzenden Metropolen. Seine Ermittler sind Polizisten, wie sie auf jeder Wache weltweit anzutreffen sind, keine Superagenten mit ungeahnten Fähigkeiten und Hilfsmitteln, die obendrein immer die richtige Kreditkarte zur Hand haben. Polizeialltag mit gleichzeitig mehreren Fällen, in denen manchmal auch der Zufall bei der Aufklärung hilft wenn ein kriminelles Genie zufällig in eine Fahrzeugkontrolle gerät, wegen Fahrens ohne Gurt angehalten wird, über sein loses Mundwerk stolpert. Falsche Spuren führen Ermittler und Leser in die Irre. Gekonnt steigert der Autor die Spannung im Laufe der gut erzählten Geschichte in verschiedenen Handlungssträngen, die im Höhepunkt unvermeidlich aber doch überraschend zusammenlaufen. Die Sympathien der Leser sind dabei nicht unbedingt immer auf Seiten der Ermittler. Schließlich bleibt der Polizei die Suche nach einer attraktiven, aber doch unauffälligen jungen Frau, die vom Tatort geflohen ist,  „Auch dir viel Glück“ denkt Challis. Und die Ermittlungsakte ist unvollständig………………..

Gustav Förster

Disher, Garry
Unionsverlag
ISBN/EAN: 9783293005280
22,00 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Krimi