0

Der Holländer

Eigentlich sollte es die letzte Patrouillenfahrt von Grete Dobenga mit dem Boot RV 180 der niederländischen Küstenwache im Dollart sein. Doch dann finden Sie bei auflaufend Wasser auf der Sandbank De Hond an der Grenze zu Deutschland eine Leiche. Auf deutschem, auf niederländischem Gebiet? Der Grenzverlauf ist umstritten, Sandbänke wandern, schon eine kräftige Flut kann sie verändern. Kurzerhand beschließen sie, die Leiche lag auf niederländischer Seite und bringen sie nach Delfzijl. Nur, der Tote ist Deutscher, Klaus Smyrna, ein bekannter Wattwanderer. Und damit beginnen die Verwicklungen. Von deutscher Seite wird Liewe Cupido hinzugezogen, eigenwillig, schweigsam, der „Holländer“ weil er auf Texel aufgewachsen ist. Klaus Smyrna, so stellt sich heraus, gehörte zu einer Gruppe routinierter Wattwanderer, er Klaus Smyrna, Peter Luttewitz und Aaron Reinhard. Ihr großes Ziel, jahrelang vorbereitet, war eine Wattwanderung von Krummhörn nach Borkum, 25 km, der Mount Everest der Wattwanderer. Alles schien zu passen, das Wetter, Nipptiede, Ostwind. Nur Aaron konnte nicht, Urlaub in England. Daher waren Klaus und Pieter alleine von Manslagt aus aufgebrochen, doch nur Pieter kam auf Borkum an. Den letzten Kontakt zu Klaus hatte er im Dunkeln an einem Priel als Pieter meinte, seine tote, auf einem Segeltörn ertrunkene Frau Helen zu sehen. Und nun liegt Pieter tot in Delfzijl, ertrunken, aber mit eigentlich zu wenig Wasser in der Lunge.

Ein mysteriöser Krimi in einer unheimlichen und gleichzeitig schönen Landschaft, stimmungsvoll und poetisch und sachlich. Die Dialoge sind kurz, wortkarg, so wie die Menschen dort im „platten Land“ wie schon im Vorgängerroman „Unter den Menschen“. Eine Liebeserklärung an das Watt und seine Stimmungen. Nachts sieht man keine Farben mehr, nur hell und dunkel. Was ist Wasser, was ist Schlick? Was man für Sand hält ist Wasser, was man für Wasser hält ist Schlick. Ein Krimi ohne Blutvergießen, außergewöhnlich, gemächlich unaufgeregt und doch spannend, vor einer faszinierenden, außergewöhnlichen Landschaft. Nordisch eigenwillig wie die Landschaft und ihre Menschen.

Gustav Förster

Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783866486744
20,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb