Buchtipps

„El Greco und ich“ ist der Debütroman von Mark Thompson. Doch wer jetzt den Erstling eines Jungautoren erwartet liegt falsch. Absolut falsch. Es ist ein kluger, reifer Roman. Vielleicht auch ein wenig autobiografisch, immerhin beginnt er 1968. Und da sind seine Hauptpersonen: Der Ich-Erzähler J.J. und sein Freund El Greco, eigentlich Antonio...
Greer Kadetsky war nie eine von denen, die ihre Stimme erhob, wenn ihr Unrecht angetan wurde. Sie war stets unsicher, schüchtern und bewunderte Frauen, die sich selbst lieb gewonnen haben und ihre Weiblichkeit unterzeichneten. Sie fühlt sich von erfolgreichen Frauen eher erschlagen als ermuntert. Greer’s Einstellung änderte sich an jenem Abend,...
Der Medoc-Marathon, manchmal auch Bordeaux-Marathon genannt, ist eine der kuriosesten Sportveranstaltungen, die man sich denken kann. Jedes Jahr führt er unter dem Motto „ Gesundheit, Sport, Gastlichkeit und Feiern“  im September über die Marathon-Distanz durch das wohl berühmteste Weinbaugebiet der Welt, von Weingut, Chateau, zu Weingut....
Rom 2010, Berlusconi, Bunga-Bunga-Stehaufmännchen der italienischen Politik, empfängt gerade Gaddafi, den nordafrikanischen Diktator, küsst ihm die Hand. Gleichzeitig taucht bei Ilaria Profeti, 46 Jahre alt, linksliberale Moralistin und Lehrerin, überzeugte Berlusconi-Gegnerin, aber gleichzeitig mit Piero Casati, einem Mitglied der Forza Italia,...
Elena Richardson lebt mit ihrer Familie, Mann und vier Kindern, in Shaker Heights, einem wohlhabenden Vorort von Cleveland, Ohio. Eine amerikanische Bilderbuchfamilie in typisch amerikanischer Vorortidylle, alles ist heile, geregelt und aufgeräumt, die Welt ist weit weg.  Ein Haus gleicht dem anderen, der Rasen ist ordentlich gemäht, das Laub...
„Wenn er die Bucher so auf dem Neuerscheinungstisch arrangierte, dann war es, als sprächen sie mit ihm, und er spürte ständig den Drang, jedes Einzelne von ihnen in die Hand zu nehmen und darin zu lesen.“ (Hartlieb, 2018) Welches Buch wird dein Leben verändern? Immer wieder aufs Neue schleppt sich Juliette in das trostlose, ermüdende...
Steffen Möller ist wohl der bekannteste Deutsche in Polen – zumindest einer der bekanntesten. Er lebt seit mehr als 20 Jahren dort, ist Lehrer, spielt in Fernsehserien mit. Am 26 Mai  weilte er in Ganderkesee um unter dem Titel „Keine Angst vor Polen“ ein gelungenes Gastspiel als Begleitmusik zur angestrebten Städtepartnerschaft Ganderkesee -...
„..kein Schild wies nach Sorge. Von Osten her kommend, passierte man hinter Tanne den Kontrollpunkt. Urlauber mussten das Auto in Tanne stehen lassen. War Sorge erst einmal erreicht führten alle Wege nach Osten zurück………..Nach Elend im Norden, dem Nachbarort im Sperrgebiet, gab es keinen direkten Weg, nur den über Tanne. Was weiter kein Problem...
„Kühn hat Ärger“ ist der zweite Roman um den 45-jährigen Münchner Kommissar Martin Kühn. Nach einer zweimonatigen Burnout-Pause ist er in den Dienst zurückgekehrt und wird mit einem neuen Fall konfrontiert. An einer Tramhaltestelle in einem der schicksten Wohngebiet Münchens hat man frühmorgens die übel zugerichtete Leiche eines totgeprügelten...
Das Leben von Thomas Boonenkamp verändert sich seit 1 Woche in rasendem Tempo. Seine Mutter ist tot. Nicht einfach gestorben, sondern ertrunken, mit Barbituraten im Blut. Obendrein hat sie kurz vorher ihr Testament geändert, zu Gunsten eines Wildfremden. Und nun erfährt er auch noch, sein Sohn Dirk sei spielsüchtig. Was ist passiert? Am Strand...

Seiten