Underground Railroad

Die Underground Railroad war ein tatsächlich existierendes  geheimes Netzwerk von Fluchtwegen, sicheren Unterschlupfen und Unterstützern quer durch alle Bevölkerungsschichten, das vielen Sklaven zur Flucht verhalf und sie durchs ganze Land, manchmal sogar bis nach Kanada schleuste. Colson Whitehead hat es für diesen Roman in ein unterirdisches Schienensystem verlegt, was die Spannung noch erhöht. „Angesichts des Risikos für die Entflohenen wie ihrer Helfer ist strikte Geheimhaltung existenziell. Die einzelnen Beteiligten kennen immer nur die nächsten Schritte und nie den ganzen Plan.

Mit Hilfe dieses Netzwerks gelingt auch der jungen Cora die Flucht von einer Baumwollplantage in Georgia. Ihre Großmutter war aus Afrika hierher verschleppt worden und starb nach jahrelanger  Schufterei beim Baumwollpflücken. Ihre Mutter ist die einzige Sklavin, der bisher die Flucht geglückt ist, ihre Tochter aber ganz allein zurückließ. Es gibt nichts, was Cora hält und als der junge Cesar ihr von dem geheimen Netzwerk erzählt, zögert sie nicht lange. Nach zwei Tagen Flucht durch den gefährlichen Sumpf, verfolgt von wütenden Sklavenfängern erreichen sie das Haus von Cesars Kontakt, Mr. Fletcher. Der versteckt die beiden auf seinem Pferdekarren und fährt mit ihnen zu einer einsamen, verlassenen Hütte. Durch eine versteckte Falltür gelangen sie in den Untergrund und so beginnt eine atemberaubende Reise durch mehrere Bundesstaaten, in denen immer wieder andere Gesetze gelten und in denen ständig neue Gefahren lauern.                                                               

 Schnell merken die beiden, dass sie der Hölle der Sklaverei zwar entkommen, aber von der ersehnten Freiheit noch weit entfernt sind.  Cora und Cesar treffen auf Ärzte mit furchtbaren Plänen, erledigen erniedrigende Arbeiten im Museum und müssen permanent auf der Hut sein vor skrupellosen Kopfgeldjägern, auf deren Listen sie ganz oben stehen. Immer wieder aber erhalten sie beispiellose Hilfe von heldenhaften Helfern der Underground Railroad, die im wahrsten Sinne des Wortes Kopf und Kragen riskieren, um sie der Freiheit ein Stück näher zu bringen- wenn es sie denn überhaupt irgendwann für sie geben kann.                                                                                                                        

Colson Whiteheads Roman, ausgezeichnet mit dem National Book Award und dem Pulitzer Preis, verbindet auf einzigartige Weise Realismus und Phantastik. Und er ist eine virtuose Abrechnung damit, was es bedeutete und noch immer bedeutet, schwarz zu sein in Amerika.“

Ein beeindruckendes Buch, das bewegt, erschüttert und garantiert nicht mehr loslässt!

Bianca Sieling

Whitehead, Colson
Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783446256552
24,00 €